Sie befinden sich hier: Aktuell
Samstag, 23. September 2017 - 02:15 Uhr

Die Gemeindewerke Heusweiler informieren



19.07.2017 Alter: 65 Tage
(55 mal gelesen.)

Härtebereich des Trinkwassers

Kategorie: Wasserversorgung

Der Begriff der Wasserhärte ist nicht klar abgegrenzt und beschreibt eigentlich ein komplexes System verschiedener miteinander gekoppelter chemischer Gleichgewichte im Wasser. Der Begriff „Gesamthärte“ gibt, vereinfacht gesagt, die Konzentration von Calcium- und Magnesium-Ionen im Wasser an. Daneben spielt im sogenannten Kalk-Kohlensäure-Gleichgewicht eines Wassers die Carbonathärte eine wichtige Rolle.

Bezüglich der Härte des Trinkwassers gibt es keine Anforderung oder Grenzwerte in der Trinkwasserverordnung. Dennoch können mit einem hohen Härtegrad im Trinkwasser einige technische Nachteile verbunden sein. Beispielsweise verursacht sie störende Kalkablagerungen in Warmwasserbereitern und einen erhöhten Verbrauch an zum Teil schwer abbaubaren Wasch- und Reinigungsmitteln sowie an Regeneriersalzen (z. B. bei Geschirrspülmaschinen).

Für die Verkalkung der Heizstäbe einer Waschmaschine zum Beispiel ist vorrangig der Anteil des Calciumhydrogencarbonats im Wasser verantwortlich. Beim Erhitzen wird das leicht lösliche Calciumhydrogencarbonat in das schwer lösliche Calciumcarbonat umgewandelt. Um Waschmittel richtig dosieren zu können, benötigen Verbraucher die Angabe der Gesamthärte – also die Summe der Konzentrationen von Calcium und Magnesium, berechnet als Calciumcarbonat

Nach § 9 des Gesetzes über die Umweltverträglichkeit von Wasch- und Reinigungsmitteln (Wasch und Reinigungsmittelgesetzt – WRMG) sind die Wasserversorgungsunternehmen verpflichtet, dem Verbraucher die Härtebereiche des Trinkwassers anzugeben. Die Angaben müssen in Millimol Calciumcarbonat pro Liter erfolgen:

·     Härtebereich weich: weniger als 1,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter

·     Härtebereich mittel: 1,5 bis 2,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter

·     Härtebereich hart: mehr als 2,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter.

Das von der Gemeindewerke Heusweiler GmbH (GWH) in die einzelnen Ortsteile (OT) der Gemeinde Heusweiler gelieferte Trinkwasser ist folgenden Härtebereichen zuzuordnen:

Härtebereich weich

OT Holz                                  alle Straßen

OT Wahlschied                       alle Straßen

OT Kutzhof                             alle Straßen

OT Lummerschied                  alle Straßen

OT Numborn                          Kapellenstraße

                                                Burgstraße, jedoch nur rechtsseitig von

                                                Haus Nr. 40 bis Ende, linksseitig von

                                                Haus Nr. 43 bis Ende

 

Härtebereich mittel

OT Eiweiler                             alle Straßen

OT Heusweiler                        alle Straßen

OT Berschweiler                     alle Straßen

OT Niedersalbach                   alle Straßen

OT Obersalbach-Kurhof         alle Straßen

OT Numborn                          alle Straßen;

                                                ausgenommen sind:

                                                Kapellenstraße

                                                Burgstraße; jedoch nur rechtsseitig von

                                                Beginn bis Haus Nr. 38, linksseitig

                                                von Beginn bis Haus Nr. 41

 

Ihre Gemeindewerke Heusweiler